Urlaubskasse füllen

Ohne Urlaubskasse nix Urlaub. Alle Schnäppchen bedürfen zumindest rudimentären Mitteln. Klar ist natürlich, dass die Einnahmen eine wichtige Grundlage darstellen, aber auch die Reduktion der Ausgaben ist entscheidend. Je mehr Ihr das Jahr über sparen könnt, desto mehr bleibt logischer Weise übrig. Dabei gibt es eine Vielzahl von Einsparmöglichkeiten, die sich allein durch den normalen Alltag ergeben. Das betrifft bspw. die Kosten für Strom und Telefon.

Ausgaben reduzieren, Geld sparen oder zurückverdienen

Geld und Zeit sind begrenzt! Es ist paradox, einen Nebenjob auszuführen bzw. die Stundenzahl aufzustocken um Geld zu verdienen, um erst im Urlaub wieder zu entspannen.

Deshalb ist es eine gute Idee, schon im Hinblick auf die nachhaltige Nutzung der eigenen Ressourcen (Energie, Zeit und Geld), die Ausgaben zu überprüfen. Geld sparen aber auch zurückverdienen. Das sind leichte Optionen um die Haushaltskasse aufzubessern. Dies kommt natürlich Eurer Reisekasse extrem zu Gute.

Urlaubskasse füllen und an den Comer See fahren
Mit der gefüllten Urlaubskasse an den Comer See fahren

Es lohnt sich immer die Preise zu vergleichen. Selbst wenn das Optimum schon erreicht ist, solltet Ihr öfter nachschauen. Denn Tarife ändern sich regelmäßig. Für welche Reiseregion füllt Ihr eigentlich Eure Urlaubskasse?

Viel ist wenig und wenig oft viel

Auch die Reise selbst lässt sich kostenmäßig optimieren, in dem Ihr Flüge geschickt sucht und Mietwagen zum passenden Zeitpunkt bucht. Die optimale Wahl der Kreditkarte(n) stellt sowohl Einsparmöglichkeiten im Alltag als auch während der Reise dar. Oftmals lohnt es sich genauer hinzuschauen, denn was im ersten Moment billig aussieht, wird am Ende teurer (z.B. die Jahresgebühr der Kreditkarte). Auch in die andere Richtung lohnt es sich einmal genauer hinzuschauen: Die hohe Jahresgebühr der American Express Platinum Card wirkt im ersten Augenblick teuer, wird aber für Vielreisende eine langfristige Ersparnis.

Geld verdienen beim Ausgeben und Urlaubskasse füllen

Mit den Einkäufen des täglichen Bedarfs könnt Ihr Einnahmen erzielen. Wusstet Ihr das? Das passive Einkommen wird durch die sog. Cashbackprogramme generiert.

Cashback bedeutet, dass Ihr Geld ausgebt und einen Teil davon wieder zurückbekommt. Durch einen Vertragsabschluss einer Versicherung, von Strom, Telefon oder Internet könnt Ihr Euch Geld bar auszahlen lassen. Das funktioniert auch bei der Kontoeröffnung oder dem Abschluss eines Kreditvertrages. Für Mittel des täglichen Gebrauchs z.b. Kaffee oder Haarwaschmittel gibt es immer mal wieder Cashbackangebote. Das ist eine feine Sache, denn dabei bekommt Ihr echtes Cash zurück.

Meilen und Punkte als indirektes Cashback für die Urlaubskasse

Beim Meilen oder Punkte sammeln, bekommt Ihr auch etwas zurück, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Allerdings bekommt Ihr diesen Wert nicht in Form von Geld, sondern in Form von Meilen und Punkten die Ihr verwenden könnt, um einen Prämienflug zu buchen, oder gratis zu übernachten.

Durch das fleißige übernachten in einer bestimmten Hotelkette, bekommt Ihr einen Elitestatus und profitiert damit von besonderen Vorteilen, wie einem kostenlosen Frühstück oder einem Upgrade in eine höhere Zimmerkategorie. Damit spart Ihr auch Geld und habt mehr für die Urlaubskasse übrig.

Möchtet Ihr sparen und durch Geld ausgeben wieder welches verdienen?

Klar, Geld verdienen ist wichtig. In der Regel funktioniert das, in dem Ihr Eurer Erwerbstätigkeit nachgeht oder Eure wohlverdiente Rente genießt. Dennoch kann die Urlaubskasse so ganz nebenbei aufgepeppt werden. Hier haben wir für Euch einige Tipps näher beschrieben, wie Ihr Eure Urlaubskasse füllen und schonen könnt.

[table id=42 /]

Klar könnt Ihr nicht mit jedem Urlaub die nächsten drei Urlaube „verdienen“, aber Ihr könnt sowohl im Alltag, als auch auf der Reise selbst deutlich sparen, ohne dabei Abstriche zu machen.

Wie wird die Urlaubskasse voll? Vom Sparen und Geld ausgeben