Mietwagen im Zion Nationalpark

Ihr kennt die Abenteuerfilme, in deren Hintergrundkulisse rote Berge zu sehen ist? Ihr habt im Kino oder dem TV ein Roadmovie gesehen? Aber gibt es die roten Berge aus dem Film wirklich? Wenn ja, wo könnt Ihr die Traumkulisse sehen? Sind die Berge nun eigentlich rot oder eher braun? Man weiß es nicht genau, es steckt von beidem etwas drin. Der Winkel der Sonne spielt bei der Farbwahrnehmung eine entscheidene Rolle.

Tatsächlich liegen die roten Berge in traumhaften Reiseregionen. Ziele gibt es mehr als Ihr glaubt. Doch es gibt die Berge nicht nur in den Vereinigten Staaten von Amerika. Auch wenn sicherlich Utah und Arizona zwei der bekanntesten Staaten der USA sind, die man ohne zu überlegen mit der Filmkulisse in Verbindung bringt. Dabei steht in den Vereinigten Staaten von Amerika sicher nicht nur ein roter Berg. Der Organ Pipe Nationalpark ist eine schroffe Gebirgslandschaft, die einen Braunrot-Ton aufweist.

organ pipe nationalpark in Arizona
Organ Pipe National Monument

So viel ist klar, auch wenn man dort noch nicht war. Doch bevor wir Euch die wildesten und schönsten Orte der rot geprägten USA Staaten verraten, möchten wir Euch mit weiteren Ziele inspirieren, von denen Ihr zumindest schon einmal gehört habt.

Namibia – Afrikas roter Wüstensand mit den roten Bergen

Namibia ist ein spannendes Land in Afrika, in der Ihr roten Wüstensand findet. Um genau zu sein, müsst Ihr dazu nach Sossusvlei reisen. Wenn Ihr nicht nur einen kleinen Klecks auf der Landkarte besuchen möchtet, sind die Dünen von Namibia sicher ein Garant für roten Sand in Massen.

Namibia und die roten Dünen
Die roten Dünen von Namibia

Der rote Berg, als Hintergrund für Euer Foto, ist Euch auf jeden Fall gewiss. Denn die Wanderdünen der Namibia Wüste gehören zu den höchsten Sanddünen der Welt.

Reiseangebote nach Namibia von Dertour

Namibia Reisen von Dertour
Jetzt aufregende Reise nach Namibia buchen

Hier könnt Ihr eine spannende Reise nach Namibia finden

Australien – entfernter Kontinent mit einem riesigen roten Berg

So richtig weit weg, ist natürlich Australien ein Hingucker schlechthin. Der Ayers Rock, auch Uluru genannt, hat einen super Rotschimmer. Traumhaft! Nicht nur dass der rote Fels im Outback ein roter Berg ist! Er ist das Wahrzeichen des entfernten Kontinents, auf dem die Jahreszeiten gegenüber unseren vertauscht sind. Australien ist ein Sehnsuchtsort, den es zu bereisen gilt.

rote Berge - Ayers Rock in Australien
Bild von Flo K auf Pixabay

Nicht wenige träumen davon, ein Foto mit Australiens bekanntesten roten Berg im Hintergrund nach Hause zu schicken. Vorne drauf natürlich ein Portrait. Der bekannte Felsblock ist mehr als 3 km lang und 2 km breit. Der 350m hohe und rote Berg ist übrigens kein Monolith, sondern ein Teil einer ganzen unterirdischen Felsformation. Eine spannende Reise ins Land der Aborigines!

Schöne Rundreisen durch das australische Outback

Meiers Weltreisen - Rundreise durch Australien

Hier könnt Ihr spannende Reisen nach Australien finden

Rote Berge in den Vereinigten Staaten von Amerika

Es gibt noch viele Länder und Orte auf der Erdkugel, die uns eine spektakuläre Schönheit, mit tollen Farben zu bieten haben. Klar, dennoch sind die meisten davon aus den US-Western bekannt, so dass sich nun die eigentlich spannende Frage auftut, in welchen amerikanischen Staaten es diese imposanten Farben gibt. Wo sind die Sonnenaufgänge in der roten Landschaft so spektakulär wie in Arizona oder Utah?

Das Valley of Fire ist rot
Das Valley of Fire ist rot

Die Vereinigten Staaten erstrecken sich über ein riesiges Landschaftsterritorium, so dass es sehr viele Orte gibt, an denen mindestens ein roter Berg steht. Doch wo fangen wir an?

Begeben wir uns auf eine Reise der alten Westernfilme, mit Kakteen und viel Sonne. Rote Berge findet Ihr haufenweise im Südwesten der USA. Wahrscheinlich ist diese Region deswegen ein so beliebtes Reiseziel.

Eine Reise von der Westküste der USA zum Grand Canyon führt durch Nevada

Ein Start in San Francisco oder Los Angeles. Flüge gibt es zu beiden Städten für relativ wenig Geld! Von daher sind beide Ziele richtig! Kann man nichts falsch machen! Von dort aus steigt ins Auto und fahrt los! Nach Las Vegas und dann noch ein Stück…

So richtig rot ist das Valley of Fire in Nevada. Ungefähr eine Stunde nördlich von Las Vegas, erwartet Euch das feuerrote Tal. Im Valley of Fire Statepark werdet Ihr nicht enttäuscht. Nicht umsonst trägt der Statepark seinen Namen. Zu den roten Steinen erscheint auch der Sand in einem warmen Braunton, der natürlich deutlich ins rötliche übergeht.

Im Valley of Fire ist Frühling
Im Valley of Fire ist Frühling

Besonders reizvoll ist der Frühling. Denn dann wachsen im roten Sand noch Blumen mit roten Blüten. Sieht scharf aus!

Utah – Pferde, Range und rote Berge

Natürlich, wer an Utah denkt, für den sind die roten Berge sofort im Kopf. Schon die Fahrt vom Valley of Fire in Nevada, durch Arizona, Utah, wieder Arizona und schon wieder Utah, bringt Euch nicht nur durch mehrere Zeitzonen hin und her, sondern verzaubert mit der roten Landschaft. Da vergesst Ihr schnell einmal, wie spät es eigentlich ist. Das ist nämlich auf der Fahrt auch gar nicht so einfach! Warum nicht? Lest hier mehr darüber…

An jeder Ecke blinken die roten Berge des Südwestens hervor.

Kanab: Little Hollywood
Kanab: Little Hollywood

In Kanab solltet Ihr Rast machen und von dort aus Richtung Lake Powell, bzw. dem Grand Canyon düsen. So habt Ihr ganz lange was von der Landschaft.

Der Zion Nationalpark – große Besucherströme nicht ohne Grund

Einer der schönsten Nationalparks der USA, ist wohl der Zion Nationalpark in Utah. Hier kommt Cowboyfeeling auf. Ihr fühlt Euch wie in einer anderen Welt. Im Prinzip seid Ihr das auch. Utah hat landschaftlich viel zu bieten. Raue Natur, sanfte Hügel, rote Berge. Grüne und üppige Vegetation, dann wieder schroffe rote Berge. Seid Ihr im Zion Nationalpark angekommen, dann könnt Ihr wandern ohne Ende. Ein lohnenswertes Ziel ist sicherlich Angels Landing. Angels Landing ist nur zu Fuß erreichbar. Eine Wanderung die sich aber lohnt. Plant genügend Zeit ein, nehmt Wasser mit und auf geht’s. Wenn Euch nicht nach zu viel laufen ist, dann könnt Ihr den Zion Nationalpark auch mit dem Auto oder dem Camper erkunden.

Rote Berge in Utah - mit dem Wohnmobil durch den Zion Nationalpark
Mit dem Caravan durch den Zion Nationalpark

Es lohnt sich aber dennoch, in den Nationalparks der USA die Füße zu benutzen. So viele traumhafte Flecken Erde! Nehmt Ihr dennoch das Auto, dann gebt acht: Es ist eng auf der schmalen Straße! Die Aussicht entschädigt dem Nervenkitzel aber. Und weiter Richtung Osten…

Arizona – viele Facetten mit roten Schluchten

Das Gebiet der Navajo-Indianer, welches sich zwischen Arizona, New Mexico und Utah aufteilt ist geprägt von diesen braun-roten Farben. Das Monument Valley liegt wohl in Arizona. Zumindest ein großer Teil davon. Wenn Ihr Euch aber auf den Weg dorthin macht, ist das hin und wieder nicht mehr so ganz klar. Die Staatsgrenze schlängelt sich so durch und Ihr wechselt zwischen Utah und Arizona hin und her.

Beeindruckende Rundreisen durch die riesigen Canyons

Weiten im Monument Valley
Weiten im Monument Valley

Hier beginnt der Zauber des Westens
Die Highlights zusammengefasst:

Hier findet Ihr passende Rundreisen durch den Südwesten der USA

Das Monument Valley ist ein bekanntes Tal, welches Ihr nicht auf eigene Faust betreten dürft. Dennoch ist da dieser eine rote Berg, der oft als Filmkulisse herhalten muss. Daneben ist noch ein roter Berg. Und daneben…

Der Lake Powell im Glen Canyon

Eine der vielen roten Regionen Arizonas darf natürlich nicht fehlen: Der Lake Powell. Der tiefblaue See, der eigentlich nichts weiter als eine gefüllte gigantische Schlucht mit Flusswasser ist, hebt sich von dem Gestein der Umgebung deutlich ab. Das ist das Spannende an dem Farbkontrast. Das Gestein schimmert rot, das Wasser ist blau und ab und zu blinken weiße Gesteinsschichten hervor. Ein Farbspiel, welches Euch auf jeden Fall bezaubern wird.

Blauer See Lake Powell in Arizona - rote Berge und blaues Wasser
Blauer See Lake Powell in Arizona

Lust mit dem Schnellboot durch die Schluchten zu sausen? Dann ab. Übernachten könnt Ihr in der Stadt Page. Page ist eine kleine aber gemütliche Stadt der USA, die direkt dort entstanden ist, wo ein großer Staudamm steht! So stellt sich die Frage: Kann man einen riesigen Canyon mit Wasser füllen?

Weißer Schnee und rote Berge im Norden Arizonas

Wenn Ihr Euch den Staat Arizona einmal genauer anschaut, dann fällt auf, dass Ihr Schnee sowohl auf den Hochebenen des Südens, als auch im Norden finden könnt. Arizona trägt ja nicht umsonst einen zweiten Namen: The Grand Canyon State. Der Grand Canyon ist sicherlich eines der bekanntesten Regionen im Südwesten der USA.

Grand Canyon
Der Grand Canyon ist eines der gewaltigsten Sehenswürdigkeiten der USA

Es gibt wohl kaum eine Rundreise, bei der diese gewaltigen Schluchten nicht auf dem Reiseplan liegen. Der Grand Canyon ist gerade bei Sonnenaufgang ein Farbspiel mit bezaubernder Schönheit. Der Sonnenuntergang am Grand Canyon ist auch ein imposantes Farbspiel der Natur. Begünstigt wird das sicherlich durch die Farbe des Gesteins. Am Grand Canyon gibt es zwar keine roten Berge, aber tiefe, rote Schluchten.

Grand Canyon Schnee
Grand Canyon im Winter mit Schnee

Es ist eben eine verdrehte Welt. Im Winter, wenn auch der große Canyon mit Schnee bedeckt ist, lohnt sich der Ausflug auf alle Fälle.

Sedona und die Wandergebiete südlich von Flagstaff

Der ebenfalls hoch gelegene Ort Flagstaff ist eine Stadt in Arizona. Kaum zu glauben, dass es sich um eines der bekanntesten Skigebiete im Süden der USA handelt. Fahrt Ihr den großen Berg hinunter, dann lauft Ihr kurzärmlig, fahrt Ihr ihn wieder hinauf in die Stadt, wird es kalt. Im Sommer ist es auch in Flagstaff angenehm warm, im Winter qualmt so mancher Schornstein. Lohnenswert ist das Sunset Volcano Crater National Monument.

idyllisch angelegt: Sunset Crater Volcano Nationalmonument
idyllisch angelegt: Sunset Crater Volcano Nationalmonument

Noch völlig platt und beeindruckt von den gefühlt unendlichen Weiten des Grand Canyon, fahrt Ihr nun über Flagstaff wieder ins Tal. Auf dem Weg nach Phoenix seht Ihr ein Schild, welches die Richtung zur malerischen Stadt Sedona zeigt.

Sedona und die Filkulisse vom Südwesten der USA

Sedona ist eine tolle Filmkulisse. Es ist ebenso angenehm warm und die Landschaft ist rot! Braun! Rotbraun! Naja auf jeden Fall toll. Es wirkt warm und es ist auch warm. Nur im Winter kann es regnen, manchmal ist es auch Schnee. Wieder sind sie da: die roten Berge mit den weißen Flecken!

sedona Straße rote Berge Jeep
Sedonas Straßen sind traumhaft

Es ist traumhaft! Filme werden dann in der Regel aber nicht gedreht. Dazu wartet man darauf, dass das Weiß verschwindet und das Rot dominiert. Schade eigentlich!

Übrigens: Die Region um Sedona eignet sich wunderbar für eine schöne Wanderung durch den wilden Westen.

Wandern in Sedona Arizona
Wandern durch die Prärie

Die Schilder, die Euch die sogenannten Hiking Trails ausweisen, findet Ihr überall.

Phoenix in der Sonora Wüste

Der Papago Park in Phoenix, bietet ebenfalls diese rotbraune Erde. Sogar der berühmteste rote Berg in der Nähe des Phoenix Zoo‘s trägt diesen warmen Farbton: Der „Hole in the Rock“. Sicher lässt es sich darüber streiten, ob der Berg nun wirklich rot ist oder eher braun.

Rote Berge im Papago Park Arizona
der Papago Park in Phoenix

Fakt ist aber, dass der Sonnenuntergang in Arizona einige rote Töne erzeugt. Der Papago Park befindet sich gleich am Zoo und dem botanischen Garten von Pheonix. Natürlich mit den klassischen Western Kakteen, die Ihr auch im Saguaro Nationalpark findet. In Phoenix könnt Ihr auch im Winter die Sonne genießen. Die Weihnachtskugeln hängt Ihr dann eben an den grünen Kaktus. That’s life!

Saguaro Nationalpark West
Saguaro Nationalpark West

Im Südwesten der USA gibt es einige Wüsten. Unter anderem Die Sonora Wüste, die sich ab Phoenix beginnend immer weiter in den Süden, bis nach Mexiko zieht. Die Sonora Wüste ist ein Teil der Chihuahua-Wüste, welche sich über ein riesiges Aral bis nach Texas zieht. Ein Teil davon, die schneeweiße Gipswüste von New Mexico, das White Sands Nationalmonument hat allerdings mit rotem Wüstensand genauso viel zu tun, wie Schnee am Strand von Waikiki.

in den White Sands schaut eine kleine Yucca heraus
in den White Sands schaut eine kleine Yucca heraus

Nun wieder weg vom kurzen Ausflug in Weiß. Denn es geht um die roten Berge. Aber wie soll man die anderen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten ausklammern?

In den klassischen Westernfilmen ist es meist sonnig und heiß. Deswegen reden die Revolverhelden immer davon, sich mit Proviant und Wasser einzudecken, sofern Sie die Wüsten durchqueren.

Der hohe Süden Arizonas – Bisbee und Sierra Vista

Prinzipiell stimmt es auch, dass im Südwesten der USA, dort wie die roten Berge sind, eine extreme Hitze herrscht. Besonders im Sommer kann das Thermometer die 40 Grad-Marke locker knacken. Sogar im Winter ist es angenehm warm. Wenn Ihr also logisch schlussfolgert und denkt, dass es dort prinzipiell immer warm oder heiß ist, dann lasst Euch eines Besseren belehren. Prinzipiell heißt eben nicht immer!

Old Bisbee, Westernhäuser in Mitten der rote Berge
Old Bisbee mit alten Westernhäusern

Weiter südlich von Phoenix, sogar noch weiter südlich von Tucson, gibt es das Gebiet um die Stadt Bisbee. Dort wurde vor vielen Jahren Kupfer abgebaut. Wegen dem reichhaltigen Vorkommen an Gold- und Kupferminen, gründete man die Stadt Bisbee um 1880. Das ist schon lange her. Aber 80 Jahre später, fahren die Oldtimer durch die Straßen. Heute könnt Ihr die in Bisbee, Eristreet bewundern:

Erie Street in Bisbee, Biker Patrol
Erie Street in Bisbee: Biker Patrol

Die reichhaltigen Erzvorkommen geben der Umgebung den wunderbaren roten Glanz. Dieser ist bis heute erhalten und bringt einen ganz besonderen Charme über die Stadt! Allerdings ist Bisbee, wie auch Sierra Vista, eine hochgelegene Stadt. Mit einer Höhe von mehr als 1680 m über dem Meeresspiegel, kann es im Winter auch empfindlich kalt werden. Das wiederum sieht dann toll aus: rote Berge, die mit weißem Schnee bedeckt sind.

Sarg in Old Tombstone
Ein Sarg in Tombstone, wer war denn da nicht artig?

Seid Ihr einmal in Bisbee und Sierra Vista unterwegs, dann schaut mal in die Westernstadt Tomstone und in das Künstlerdorf Tubac.

Kalifornien – natürlich gibt es auch dort rote Berge

Der Traum, einmal die Westküste der USA zu bereisen, ist und bleibt die Vorstellung von Freiheit, Freundlichkeit und unendlichen Möglichkeiten. Die Golden Gate Bridge schimmert in glänzendem Rot.

Hier findet Ihr tolle Angebote inklusive San Francisco

Golden Gate Bridge San Francisco
Spannende Reisen nach San Francisco finden mit Meiers Weltreisen

Diese Tour breitet die gesamte Vielfalt des amerikanischen Westens vor Ihnen aus: Lebhafte Städte, Nationalparks, spektakuläre Landschaften, alte Kulturen, moderner Lifestyle, innovative Architektur, Tradition, Glitzer und Shows.

Eure Vorteile:
Alle Highlights des Südwestens:
San Diego, Palm Springs, Scottsdale, Grand Canyon NP, Bryce Canyon NP, Las Vegas, Death Valley NP, Yosemite NP, San Francisco, Highway 1, Big Sur, Los Angeles

Hier werdet Ihr fündig

Das Golden Gate eröffnet den Weg vom Pazifik aufs Festland von Kalifornien. Der kalifornische Traum beginnt! Wir nehmen den Highway Nr. 1 und fahren von San Francisco aus in den Süden. Immer weiter. Vorbei an Santa Barbara, den bekannten Hollywoodsign aus in Los Angeles und steuern San Diego an. San Diego bietet ganz viel. Der Balboa Park bringt Euch in alle möglichen Länder diese Erde, die Klippen von La Jolla schimmern golden bei Sonnenuntergang und Point Loma bietet Euch einen malerischen Blick aufs Meer.

Dem Sonnenuntergang entgegen
In den Sonnenuntergang von La Jolla gleiten – Abend in San Diego

Doch um die vielen Reize der fesselnden Stadt San Diego geht es heute nicht. Deshalb biegen wir nach Osten ab. Richtung Yuma! Auf dem Weg dorthin, kurz hinter der Stadt San Diego, beginnt eine beeindruckende Fahrt. Riesige Geröllberge türmen sich auf. Wer wohl diese ganz vielen Steine dort übereinandergelegt und glattgeschliffen hat. Es sieht wieder ähnlich aus wie südlich des Lake Powell, aber es ist doch anders.

Umgebung im Glen Canyon - rote Berge in Arizona
Umgebung im Glen Canyon – auch um San Diego gibt es solche Landschaft

Die runden, die eckigen, die kleinen, die großen und die Riesen! Wahnsinn. Auch dort glänzen die roten Berge immer wieder im Sonnenlicht. Jeder einzelne Stein schimmert vor sich hin. Es entsteht ein Bild, der großen, roten Berge in der USA. Es ist einfach fantastisch! Fahrt Ihr weiter Richtung Yuma, passiert Ihr den großen Sandkasten der Imperial Dunes.

Imperial Dunes Yuma El Centro
Imperial Dunes in Kalifornien – ein großer Sandhaufen

Hinter Yuma beginnt wieder der Süden Arizonas. Es ist nicht mehr weit bis Ihr die Reise durch den Südwesten noch einmal erleben könnt.

Rote Berge in Europa – die französische Mittelmeerküste

Wollt Ihr rote Berge erleben, dann müsst Ihr nicht mit dem Flugzeug fliegen. Es müssen nicht unbedingt die entferntesten Orte auf dieser Erde sein. Auch wenn das Erlebnis in Australien, Afrika und Nordamerika sicherlich sehr einprägsam ist. In unserem Nachbarland Frankreich findet Ihr ebenfalls diese schönen, braunroten Berge.

rote Berge im Süden Frankreichs
Der Süden Frankreich besticht mmit einer bezaubernden Landschaft

Das französische Massif de l’Esterel an der Côte d’Azur bietet Euch mindestens einen genauso schönen Anblick. Ob Sommer oder Winter, Südfrankreich spendet Sonne. Herrlich! Viele Angebote an die Côte d’Azur finden Ihr hier

Noch ein bißchen näher, sogar direkt in Deutschland könnt Ihr ebenfalls das mediterrane Flair genießen. Prächtige Villen ragen in Mitten saftigen Grüns empor. Der Blick geht von der Mosel nach oben. Die roten Hügel von Trier. Unterwegs lernen wir eine Menge…

Welche Region mit roten Bergen wohl noch beschrieben werden?

Habt Ihr vor der Reise an alles gedacht?

Eine Reise in die USA ist toll. Spannend und aufregend, Ihr sammelt Eindrücke ohne Ende! Vorher könnt Ihr Euch überlegen, ob Ihr an alles gedacht habt:

  1. Einreisegenehmigung beantragt? Für Touristen im normalen Urlaub reicht eine ESTA-Einreisegenehmigung aus
  2. Telefonkarte betsellt? Damit die Reisekasse nicht unnütz belastet wird, könnt Ihr Euch im Vorfeld eine US-Simkarte für die Reise bestellen
  3. Kreditkarte ohne Auslandsgebühren – In der USA zahlt Ihr fast alles mit Kreditkarte. Sogar der eine Kaffee! Das sind die TOP-Kreditkarten, die Ihr völlig gebührenfrei nutzen könnt
  4. Auslandsversicherung vorhanden? Ein Arztbesuch kann in der USA sehr teuer sein. Solltet Ihr keine Kreditkarte haben, die eine Auslandsreiseversicherung einschließt, dann könnt Ihr diese auch separat buchen.
  5. Reiseführer da? Hier könnt Ihr vorher blättern, um die Vorfreude zu genießen.
  6. Freut Euch auf die Reise. Have a save trip!
Reisen bildet: Wo gibt es rote Berge? Eine Reise in den wilden Westen
Reisen bildet

Reisen bildet – Warum wir im Urlaub viel lernen und den Horizont erweitern

Es ist in aller Munde: Reisen bildet. Doch wieso lernen wir im Urlaub so viel? Lernen ist nicht Pauken Es ...
Weiterlesen …
Die Buchungsklassen

Reisen bildet: Die Buchungsklasse und die frühe Buchung

Auf dem Flugticket findet Ihr neben der Abflugzeit und der Ankunftszeit auch Eure Beförderungsklasse. Dazu zählen solche Begriffe wie: Economy, ...
Weiterlesen …
sedona Straße rote Berge Jeep

Reisen bildet: Wie spät ist es in Arizona – Uhrzeit im Südwesten der USA

Gute Frage: Wie spät ist es in Arizona? Die Frage ist berechtigt und die Antwort nicht auf Anhieb klar. Denn ...
Weiterlesen …
Karnevall in Rio de Janeiro

Reisen bildet: Wie heißt die Hauptstadt von Brasilien?

Ist Rio de Janeiro die Hauptstadt von Brasilien? Auch wenn es in einigen Köpfen so scheint, dem ist nicht so ...
Weiterlesen …
Willkommen in New Mexico

Reisen bildet: New Mexico ist nur ein kleiner Teil, einer beeindruckenden Region, denn…

...New Mexico ist der fünftgrößte Bundesstaat der USA, und bietet landschaftlich vieles: Wüste, Farmen, saftiges Grün, ruhige Seen und belebte ...
Weiterlesen …
Lufthansa Weekend Sale

Reisen bildet: Was ist ein Status Match? Elitestatus kostenlos erreichen

Was ein Status Match ist und wie Ihr Euren Vielfliegerstatus vermehrt, zeigen wir Euch in diesem Beitrag. Wenn Ihr einen ...
Weiterlesen …
Mietwagenversicherungen

Reisen bildet: Was bedeuten die Abkürzungen bei den Mietwagenversicherungen?

Wer einen Mietwagen bucht, dem werden verschiedene Mietwagenversicherungen bzw. Zusatzversicherungen angeboten. Ein kleiner Aufpreis für die Tankoption, einer für die ...
Weiterlesen …
zahnzusatzversicherung von ottonova

Reisen bildet: Welche Bestandteile machen den Ticketpreis für den Flug aus?

Der Ticketpreis setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Welche das sind, lernen wir am Flughafen, denn dort kam die Frage ...
Weiterlesen …
Surcharging

Reisen bildet: Surcharging – Gebühren auf Kartenzahlung

Der Begriff „Surcharging“ taucht immer mal wieder auf. Gerade in Bezug auf das Interbankenentgelt. Doch was genau ist das? Wer ...
Weiterlesen …
Interbankenkurs

Reisen bildet – Was ist der Interbankenkurs und was Wechselkurse?

Habt Ihr Euch schonmal gefragt, was der Unterschied zwischen dem Interbankenkurs und dem Devisenkurs ist? Wie entstehen Wechselkurse und wie ...
Weiterlesen …
Gesetzliches Zahlungsmittel

Reisen bildet – was ist ein gesetzliches Zahlungsmittel?

In der Diskussion über Kredite, Kreditkarten und den Bargeldbezug am Automaten, taucht immer wieder der Begriff "gesetzliches Zahlungsmittel" auf. Doch ...
Weiterlesen …
Frankfurter Flughafen

Reisen bildet: Der Frankfurter Flughafen und Graf Zeppelin

Der Flughafen Frankfurt am Main oder auch Frankfurt Airport genannt, ist der größte deutsche Verkehrsflughafen. Er folgt gleich hinter London, ...
Weiterlesen …
Nutella

Reisen bildet: Nutella Italia – ein Brotaufstrich revolutioniert die Welt

nutella wird eigentlich klein geschrieben, obwohl es eine Markenbezeichnung und damit ein Eigenname ist. Darf es denn am Satzanfang trotzdem ...
Weiterlesen …
Mietwagen im Zion Nationalpark

Reisen bildet: Wo gibt es rote Berge? Eine Reise in den wilden Westen

Ihr kennt die Abenteuerfilme, in deren Hintergrundkulisse rote Berge zu sehen ist? Ihr habt im Kino oder dem TV ein ...
Weiterlesen …
Freeway

Reisen bildet: Was ist ein Boulevard? Was ein Highway?

Was ist ein Boulevard? Sicher sind euch im USA Urlaub oder im Film schon die verschiedenen Bezeichnungen der Straßen begegnet ...
Weiterlesen …
Was ist ein rekursives Akronym

Reisen bildet – Was ist ein rekursives Akronym? VISA!

Eine rekursives Akronym, ist ein Akronym. Das ist ja schon mal logisch. Aber ein Wort mit sich selbst zu erklären, ...
Weiterlesen …
Marine Layer bei La Jolla, San Diego

Reisen bildet: Was ist ein Marine Layer? Wetter in Kalifornien

Zwischen September und Februar kann es vereinzelt zu Auswirkungen der Santa Ana Winde kommen. Diese starken und warmen Winde, stellen ...
Weiterlesen …
Was ist Giralgeld?

Reisen bildet: Was ist Giralgeld und wieso kostet das Abheben von Bargeld Gebühren?

Was ist Giralgeld? Auf diese Frage sind wir gestoßen, als wir uns mit der Funktionsweise von Kreditkarten beschäftigt haben. Auf ...
Weiterlesen …
Rechnung für den Mietwagen

Reisen bildet: Was steht auf der Rechnung für den Mietwagen?

Ähnlich dem Flugticket, ist auch die Rechnung für den Mietwagen nicht kurz und auch nicht übersichtlich. Dort gibt es mehrere ...
Weiterlesen …
Singapore Airlines - längste Nonstop Flug der Welt

Reisen bildet: Der längste Nonstop Flug der Welt mit Singapore Airlines

Der derzeit längste Nonstop-Flug der Welt wird durch die Fluggesellschaft Singapore Airlines angeboten. Klar gibt es längere Flüge, allerdings nicht ...
Weiterlesen …
Markiert in: