Radisson Blu Oslo Alna – Hotelbewertung und Test

Wir haben schon einige Hotels unter die Lupe genommen und eigene Bewertungen geschrieben. Nun haben wir uns das Radisson Blu Oslo Alna vorgenommen.

Das Radisson Blu Oslo Alna gehört zur Radisson Hotel Group und ist mit dem Flughafen Shuttle zu erreichen. Natürlich sind wir in Norwegen. Anders als beim Park Inn Oslo Airport West, ist es anscheinend die doppelte Strecke und kostet 150 NOK. Das sind ungefähr 15 Euro für eine einfache Fahrt. Macht aber nichts, der Busfahrer ist super freundlich und weiß auch Bescheid wo es langgeht.

Hier direkt buchen

Lage und Umgebung des Radisson Blu Oslo Alna

Als wir ankommen, ist es schon spät. 0.23 Uhr und noch ist es ein relativ weiter Fußmarsch zum Hotel. Das Hotel selbst ist natürlich direkt an der Haltestelle, aber um zum Eingang zu gelangen, müssen wir einen Berg runter laufen. Ein bisschen blöd aber funktioniert. Das ist kein Problem. Einen Shuttlebus zum Flughafen gibt es direkt am Hotel.

 

Hotel Lobby
Im Radisson Blu Oslo Alna gibt es eine beruhigende Lobby

Im Gegensatz zu gestern Abend, holt uns der Bus heute früh direkt am Hotel ab. Wir nehmen den Bus FB5 in Richtung „Oslo Lufthavn“. Es ist die Gesellschaft Flybussen Norgesbuss. Heute kostet der Fahrschein 200 NOK. Ein ähnliches Prinzip wie am Frankfurter Flughafen. Der Shuttle zum Park Inn oder auch zum Element von Marriott ist vom Flughafen zum Hotel kostenlos, für die andere Richtung werden 5 Euro fällig. In Oslo kostet der Shuttlebus immer Geld. Hier beträgt die Differenz ca. 5 Euro.

 

bequem Sitzen im Radisson Blu Oslo
Überall gibt es bequeme Sitzmöglichkeiten

Nun gut, wir bezahlen das Ticket mit Kreditkarte, direkt im Bus.

Zimmer im Radisson Blu Oslo Alna

Nach dem Check-in, bekommen wir ein Zimmer in der siebenten Etage. Das Zimmer ist mit weißen Wänden und dunklen Möbeln eingerichtet. Ein edles Holzfunier. Sehr elegant! Ein großer Fernseher hängt an der Wand, gegenüber dem Bett. Es gibt einen Schreibtisch mit einer Arbeitsplatte aus Stein, das ist wirklich hübsch. Ein Spiegel über dem Schreibtisch hat eine Steckdose, Telefon und Schreibtischlampe…. Es ist alles da. Der Stuhl erinnert an die Teilnahme an einem Seminar. Es ist ja auch ein Konferenz-Hotel. Ein kleiner Tisch steht vor dem Fenster, direkt daneben ein schwarzer Ledersessel. Sieht sehr bequem aus. Mal testen! Ist er auch.

Der Fußbodenbelag ist eine beigefarbene Auslegware mit schwarzen Karos. Auch die Kofferablage sieht viel zu schade für den Koffer aus und dient sicher auch als bequeme Sitzmöglichkeit.

 

Schreibtisch im Radisson
Schreibtisch,, Fernseher und Ablage für den Koffer

Es gibt zwei Nachttischlampen über dem großen Doppelbett. Das Doppelbett besteht aus zwei zusammengeschobenen Betten. Die Beleuchtung ist, wie in allen Radisson Blu, elegant und über indirekte Beleuchtung geregelt. Über dem Bett gibt es vier bunte Bilder im Retro Stil der 70er Jahre. Es wirkt ein bisschen modern, dazu passt die orangefarbene abgesetzte Gestaltung des Bettes.

Ein Safe und ein kleiner Kühlschrank sind ebenfalls da, dazu Gläser und Tassen. Wasserkocher bietet mit auflösbarem Kaffee und Tee eine Möglichkeit, den Durst zu löschen. Natürlich bekommen wir als Radisson Rewards Mitglieder zwei Flaschen Wasser kostenlos aufs Zimmer.

 

Radisson Blu Oslo Alna - Bett mit Retro Bildern
Bett mit Bildern im Retro Stil

Das ist ganz praktisch, so sparen wir uns das kaufen am Flughafen. Ein großer Kleiderschrank mit zwei riesigen Spiegeln versteckt ein Bügelbrett und ein Bügeleisen.

Badezimmer im Radisson Blu Oslo Alna

Das Badezimmer ist von der Größe her überschaubar, aber durchaus ausreichend. Sauber mit glänzendem Spiegel und einer schönen, mit Glas eingehausten Dusche. Wieder zwei Duschköpfe.

 

Badezimmer im Radisosn Blu Oslo Alna
Das Badezimmer glänzt, besonders die Dusche

Die Toilette ist erwartungsgemäß sauber, es sind Shampoo, Duschbad, Seife und ein Föhn vorhanden. Handtücher gibt es reichlich, genauso wie wir es gewohnt sind.

Service an der Rezeption

Das Personal am Empfang ist recht freundlich, wir müssen unsere Kreditkarte mit einer norwegischen Krone autorisieren. Das ist wohl so üblich mit der einen Krone.
Der Empfangsbereich ist einladen groß. Überall gibt es Möglichkeiten sich zu setzen und auszuruhen. Das Personal ist super freundlich, überhaupt ist man in Norwegen ziemlich entspannt unterwegs.

 

Zum Frühstück in das Restaurant Betula
Eingangsbereich zum Frühstück

Beim Check-out wollte die nette Dame wissen, ob alles zufriedenstellend war. Ja das war es! Besonders das Frühstücksbuffet!

Frühstücksbuffet im Radisson Blu Oslo Alna

Beim Frühstück geht es ebenso ruhig zu. Eine schöne, angenehme Musik läuft im Hintergrund. Nicht zu laut und nicht zu leise. Gerade richtig. Das Buffet ist sehr groß es gibt reichlich Auswahl. Es sind insgesamt mehrere Bereiche an dem Buffet zu erkennen. In der Mitte steht ein großer Teil für Wurst und Käse. Es gibt große ganze Käse, von denen wir uns abschneiden sollen, worauf wir Appetit haben. Sogar norwegischer Brie stand auf dem Speiseplan.

 

Leckeres Obst am Frühstücksbuffet
Leckeres Obst am Frühstücksbuffet

Auch bei den warmen Gerichten geht es sehr, sehr vielfältig zu. So ist die Auswahl auf jeden Fall groß. Gekochtes Ei, Spiegelei, kleine Würste, Kräuterkartoffeln und weiße Bohnen. Besonders lecker sind die marinierten Kartoffeln. Dazu gibt es verschiedene Dips und mehrere Soßen. Getränke und Smoothies sind nicht zu knapp bemessen, dazu Kaffee und eine Auswahl an Milch. Müsli ohne Ende! Auch gibt es frisches Obst und viel Fisch. Es ist wirklich alles da, was das Herz begehrt. Es dürfte also niemand sagen, dass nichts passendes dabei war.

Interessant ist das Müsli, dass wir uns selbst zusammenstellen können. Allerdings gibt es auch fertige Mischungen in Glaskaraffen. Es ist wirklich sehr reichhaltig.

 

Radisson Blu Oslo Alna - große Auswahl an Müsli
Viel Müsli im Hotel

Im ersten Moment vermissen wir den frischen Bacon auf dem Frühstücksbuffet. Aber dieser kann geordert werden. Einfach dem Personal Bescheid sagen und frischer, knackiger Bacon kommt zu euch. Es stehen sogar mehrere Sorten Joghurt zur Auswahl. Echt irre. Zumal die Unterschiede für uns Laien nicht klar sind 🙂

Brötchen, Brot anderes Brötchen und anderes Brot. Knäckebrot ohne Ende. Tja,…

Das Buffet ist so vielfältig, dass man schlichtweg erschlagen wird und überfordert ist. Manche Menschen sehen wir etwas ratlos davor stehen.

Coole Töpfe am Buffet

Toll sind die Töpfe, in denen die warmen Gerichte zubereitet werden. Richtig schöne, schwere Topfdeckel auf den Töpfen drauf. Da muss man schon aufpassen. Die Töpfe sind auf kleine Warmhalteplatten gestellt, das sind kleine Kochplatten.

 

Radisson Blu Oslo Alna - schwere Kochtöpfe zum warm halten
im Hintergrund stehen schwere Kochtöpfe im Hotel

Das Personal ist sehr fleißig und wuselt rum. Dennoch ist die Atmosphäre gigantisch und super entspannend.

Fazit zum Radisson Blu Oslo Alna

der Aufenthalt im Radisson Blu Oslo Alna hat uns wirklich gefallen. Die gesamte Atmosphäre ist chillig, die Menschen super nett und das Frühstücksbuffet der Hammer. Auch das Zimmer überzeugt mit Sauberkeit und Ausstattung. Geschlafen haben wir super bequem, der Transfer ist ziemlich teuer. Aber dafür waren wir auch in Norwegen unterwegs.

Hier könnt Ihr das Hotel buchen

Radisson Blu Oslo Alna – Hotelbewertung und Test