Mit Miles and More Prämienflüge bei United Airlines buchen

Es gibt Möglichkeiten, einen lebenslangen Elitestatus zu bekommen. So könnt Ihr mit Marriott Bonvoy einen lebenslangen Status bekommen, wenn Ihr so richtig viel in den Hotels übernachtet. Bei SAS Eurobonus profitiert Ihr von einem lebenslangen Star Alliance Goldstatus, wenn Ihr zehn Jahre lang hintereinander den Eurobonus Goldstatus innehabt. Bei United Airlines funktioniert so etwas auch. Sofern Ihr 1 Millionen Meilen zusammen fliegt, bekommt Ihr von United Airlines den MileagePlus Premiere Goldstatus ein Leben lang. Gleichzeitig könnt Ihr einen gleichwertigen Status an eine zweite Person verschenken.

Mit den Lifetime – Miles bei United MileagePlus zum lebenslangen Elitestatus der Star Alliance

Der MileagePlus Premier Goldstatus ist gleichzeitig der Star Alliance Goldstatus. Das Interessante dabei ist, dass dies unabhängig von Eurem bisherigen Premierstatus bei United Airlines ist. Fakt ist: Sobald Ihr eine Millionen Meilen geflogen seid (Ihr müsst mit United Airlines fliegen) bekommt Ihr den Status. Die Meilen die Ihr dabei sammeln müsst, nennen sich Lifetime Miles. Diese verfallen nie. Allerdings nützen Euch dabei die teuren Flugtickets nichts, denn es zählt die tatsächlich mit United Airlines geflogene Strecke in Meilen.

 

Mit United zum Strand von Santa Monica und lebenslangen Elitestatus zusammenmeilen
Freizeit in Santa Monica am Strand

Es ist gar nicht so ohne, diese Meilen zusammenzubekommen, da Ihr auf Flüge mit United Airlines beschränkt seid. Von Deutschland aus ist es meist nur möglich, wenn Ihr mit United in die USA fliegt. Selbst ein Return von München nach Los Angeles wäre 85 mal notwendig, um diese 1 Millionen Flugmeilen zu bekommen. Denkbar wäre aber über die USA nach Neuseeland oder Australien zu fliegen. So könntet Ihr von München nach LAX bzw. San Francisco und von dort nach Sydney oder Auckland. Das Ganze wieder zurück. Ob sich der Aufwand lohnt, muss jeder für sich entscheiden. Fakt ist, dass es ein teures Unterfangen wird. Denn 1 Millionen Meilen in der Economy (Billigtickets) ist schon sehr unbequem.

Viele Meilen bequem reisen

Es muss also mindestens Premium Economy sein, oder ein Exit-Row-Seat. Etwas bequemer wäre es dann schon, wenn Ihr mindestens den MileagePlus Premier Silverstatus habt. Denn dann hättet Ihr die Berechtigung auf ein kostenloses Upgrade in die Economy Plus und habt mehr Beinfreiheit. Allerdings, funktioniert dies auch nicht aus dem Basis Economy Tarif und auch nur beim Check-in nach Verfügbarkeit.

Rechnet die Ausgaben davon zusammen und berücksichtigt noch die Zeit. Vielleicht sind die Wege über SAS Eurobonus die bessere Wahl.

Übrigens, könnt Ihr auch mit der American Express Platinum Card von diversen Statusvorteilen profitieren. Das, so lange Ihr die Karte habt. Wenn Ihr diese ein Leben lang behaltet, dann …

3 Möglichkeiten einen lebenslangen Elitestatus zu erhalten