Bonuspunkte bei Best Western in San Francisco

Revolut Kreditkarte aus Metall! Da ist sowas Neues – Fintech! Oh da sind wir mal vorsichtig! Wir probieren mal die kostenlose Version aus. Nur mal kurz probieren… So fing es an!

Was ist die Revolut Kreditkarte aus Metall und worin liegt der Unterschied?

Revolut bietet neben der kostenlosen Version zwei weitere Konten an: Revolut Premium Plan und den Metal Plan. In dem Revolut Metall Plan gibt es natürlich auch eine Karte. Diesmal aus Metall, die sehr edel aussieht. Dort werden Name und Kreditkartennummer mit einem Laser eingraviert. Wirklich sehr edel. Eine Kreditkarte für höchstes Niveau. Eine Hochprägung gibt es hier nicht, auch ist die Kreditkartennummer auf der Rückseite eingraviert. Da es nur noch selten die „Ritschtatsch-Technik“ beim Lesen der Kreditkarte gibt, ist das auch nicht nötig. Wir geben Euch einen Erfahrungsbericht mit der Revolut Kreditkarte aus Metall.

Wieso wir uns für die Revolut Kreditkarte aus Metall entschieden haben

Nachdem wir das Revolut Standardkonto in Deutschland, Europa und Kalifornien gestestet und kein einziges Mal Probleme hatten, haben wir beschlossen die hochwertige Revolut Mastercard aus Metall zu testen. Die Bestellung ging super schnell und einfach. In der Revolut App einfach den Plan auswählen und fertig. Schon kam die Meldung, dass wir nun den Revolut Metall Plan nutzen und damit die Versicherungsleistungen in Anspruch nehmen können.

 

Santa Barbara - in Kalifornien testen wir die Revolut Kreditkarte aus Metall
In Santa Barbara bezahlen wir mit der Mastercard aus Metall das Hotelzimmer

Die zugehörige Mastercard aus Metall wird in zwei Tagen bei uns sein. Das war auch so. Was Finetech von herkömmlichen Banken unterscheidet, ist eben die enorme Geschwindigkeit. Alles läuft bisher einwandfrei. Das soll auch so bleiben!

Test der goldenen Mastercard

Wir setzen die Metall Mastercard auch bei den täglichen Einkäufen ein, die funktioniert ohne Tadel. Weil wir in der App die kontaktlose Zahlung erlaubt haben, testen wir das gleich in einem Restaurant, etwas abgelegen in den Bergen. Auf der Fahrt zum Roque Nublo auf Gran Canaria.
Die bargeldlose Zahlung funktioniert schnell und unkompliziert. Lediglich das Auflegen der Karte auf das Lesegerät reicht aus. Damit wir bei einem Kartenmißbrauch schnell handeln könnten, natürlich nur, falls es zu einem Missbrauch kommen sollte, werden wir sofort über die Revolut-App über den Umsatz informiert. Die Nachricht kommt in Echtzeit, sodass wir schnell über die Höhe des Betrages informiert werden. Haben wir das wirklich so bezahlt, dann ist alles in Ordnung. Würde eine Meldung über einen Umsatz kommen, den wir nicht getätigt hätten, dann wüssten wir: „Oh da ist was faul!„.

Erstaunte Blicke beim Bezahlen mit der Revolut Kreditkarte aus Metall

Ein wenig verwundert ist sicherlich das Personal an der Kasse, das eine relativ schwere Kreditkarte in der Hand hat. Eine Mastercard, die ein wenig in Aussehen und Gewicht von den herkömmlichen Plastikkarten abweicht. Die Revolut Kreditkarte aus Metall ist eben etwas Besonderes.

 

Test der Revolut Kreditkarte aus Metall auf Gran Canaria
Blick auf den Roque Nublo auf Gran Canaria

 

Was die erstaunten Blicke angeht, so wiederholte sich das Erlebnis mehrfach. Auch im Supermarkt der Sparkette, während der Reise durch Gran Canaria, nahm die Verkäuferin die Karte in die Hand, legt sie in die andere Hand, um sie dann an der Kasse einzusetzen. Sie staunte, grinste und dann führte sie schon den Bezahlvorgang durch. Dass das wirklich funktioniert? Vielleicht dachte Sie auch: „Oh, da ist das Konto gut gefüllt – eine Kreditkarte aus Gold!“ Ein wenig peinlich, denn als Farbe wählten wir natürlich Gold.

Revolut Kreditkarte aus Metall – funktioniert das mit dem Cashback?

Wir schauen nach, ob auch die Gutschrift von dem Cashback funktioniert. Eine weitere Besonderheit des Revolut Metall-Plan ist nicht nur die Metallkarte, sondern auch, dass wir für jeden Kartenumsatz Cashback erhalten. Was war Cashback nochmal? Achja, das ist, wenn wir etwas kaufen und dafür Geld zurück bekommen.

Zack – mit der Umsatzbenachrichtigung klicken wir in der App auf „Dashboard“ und dann auf „Metall Cashback„. Wir sehen schon, dass uns das Cashback gutgeschrieben wurde. Also es ist noch „in Arbeit“ und wird erst dann freigegeben, wenn die Zahlung an den Händler als komplett abgeschlossen gilt. Die ist in der Regel nach 1 bis 2 Tagen der Fall. Unser Kontostand ist auf alle Fälle schonmal durch die Ausgaben geschrumpft. Das funktioniert!

Innerhalb Europas, also überall dort wo der Euro das gesetzliche Zahlungsmittel ist, erhalten wir 0,1% der ausgegebenen Summe als Cashback gutgeschrieben. In den Vereinigten Staaten von Amerika, oder auch in Mexiko, sind es immerhin 1%, also das Zehnfache. Also überall dort, wie kein Euro benutzt wird und die entsprechenden Staaten nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören. In Norwegen bspw. Ist der Euro nicht das Zahlungsmittel, aber as Land gehört zum EWR. Damit erhalten wir auch dort nur 0,1%. Der Einsatz lohnt sich also außerhalb des Euro-Raumes so richtig, zumal die Nutzung der Karte in allen Währungen komplett gebührenfrei ist.

 

Revolut Kreditkarte aus Metall - Bargeld abheben in Arizona
Einen Canyon kann man mit Wasser füllen – am Lake Powell die Tankfüllung bezahlt

Also: Alle Transaktionen, ob bargeldlose Zahlung, der Bezug von Bargeld oder die Anzeige von Cashback, funktionieren in Echtzeit.

Fakt ist: Bei unserem Einsatz funktioniert das Cashback ohne wenn und aber.

Revolut Kreditkarte aus Metall – wir testen die Sicherheitseinstellungen

Beim Einsatz funktionierten alle bargeldlosen Transaktionen mit der Karte komplett ohne Schwierigkeiten. Deswegen entschlossen wir uns, die Sicherheitseinstellungen auszuprobieren. Wir deaktivieren die Funktion für kontaktloses Bezahlen. Als wir den Bezahlvorgang am Getränkeautomat am Flughafen Manchester durch das bloße Kartenauflegen testen möchten, wird die Transaktion abgelehnt. „Karte nicht zugelassen„. Aha, wir schauen auf die Revolut-App und sehen den Hinweis, dass eine Zahlung abgelehnt wurde. Wir können dies künftig ändern, wenn wir die Sicherheitseinstellungen anpassen. Klarer Pluspunkt, für eine einfache Funktion!

Ein weiterer Pluspunkt der Sicherheitseinstellungen ist, dass wir die gesamte Karte mit einem Klick sperren können. Dazu brauchen wir nicht telefonieren, sondern einfach einen Butten betätigen. Dies haben wir getan, die Karte funktionierte nicht. Ein Klick in der Revolut-App und die Karte ist wieder vollständig einsatzbereit. Funktioniert tadellos. Natürlich auch in Echtzeit! Das ist keine schlechte Funktion!

 

Wenn Ihr das kostenlose Girokonto Revolut benutzt, könnt Ihr dieses über die Miles and More Kreditkarte aufladen und davon kostenlos Miete, Strom und Telefon überweisen. Die Überweisung der monatlichen Miete von ca. 600,00 Euro bringt Euch im Jahr bereits einen Umsatz in Höhe von 7.200 Euro. Nehmt Ihr Strom, Telefon und Eure Einkäufe dazu, könnt Ihr schnell einen Prämienflug erreichen. Nicht zu vergessen, sind die Urlaubsreisen, die Ihr natürlich mit der Kreditkarte bezahlt. Auf diese Weise sammelt Ihr nicht nur Prämienmeilen für den nächsten kostenlosen Business Class Flug in die USA, sondern spart Euch auch Meilen zusammen, die Ihr im Notfall in Statusmeilen umwandeln könnt.

 

Hier erfahrt Ihr mehr über das Zauberkonto revolut.

 

Übrigens: Der Bezug von Bargeld kann ebenfalls deaktiviert werden. Dann spuckt der Automat kein Geld aus. Auch getestet! Funktioniert. Onlinezahlungen deaktiviert – Karte funktioniert im Internet nicht!

Die Sicherheitseinstellungen der Revolut Mastercard aus Metall sind TOP!

Randinformation: Natürlich werden alle Sicherheitseinstellungen auch mit der kostenlosen Standardkarte angeboten.

Der Bezug von Bargeld mit der Revolut Mastercard aus Metall

Eine sicher überzeugende Funktion ist das gebührenfreie Abheben von Bargeld. Da wir von auf-reisen-sparen gern im Ausland unterwegs sind, sind wir auch immer daran interessiert viele Meilen zu sammeln. Das tun wir mit der American Express Platinum Card und mit der Miles & More Mastercard. Da der Einsatz beider Kreditkarten im Ausland immer mit Gebühren behaftet ist, interessiert uns eine Möglichkeit die Karte auch in Fremdwährungen gebührenfrei zu nutzen, da wir zu den Meilensammlern gehören. Zum gebührenfreien Einsatz zählt auch der Bezug von Bargeld. Das muss auch gratis möglich sein!

Revolut – Mit Bargeld Meilen sammeln

Alle Kreditkarten, wie die DKB Visa Card, die das Bargeld abheben gebührenfrei anbieten, sind leider nicht darauf ausgelegt Meilen zu sammeln. Deswegen interessiert uns die Revolut Mastercard. In der Standard Version konnten wir auch in der USA problemlos und ohne Gebühren Bargeld abheben. Leider ist die kostenlose Karte auf 200 Euro pro Monat limitiert. Wir können natürlich viel mehr bargeldlos bezahlen, aber nur 200 Euro Bargeld abheben. Mit der Revolut Premium Variante und auch mit dem Metall Plan lässt sich dieses Limit erhöhen. Jeweils auf 400 Euro oder, wie in unserem Fall, auf 600 Euro pro Monat. Das Interessante an der Revolut Metall Karte ist, dass wir diese über unsere Miles & More Mastercard aufladen können. Leider wird derzeit American Express noch nicht unterstützt. Mit der Aufladung über die Miles & More Kreditkarte werden uns Prämienmeile im Lufthansa Vielfliegerprogramm gutgeschrieben. Wie wir unser Guthaben über das Revolut Konto einsetzen, ist allein unsere Sache, die Meilengutschrift steht.

Nutzen wir jetzt die Revolut Karte für bargeldlose Transaktionen, wird uns Cashback gutgeschrieben. Heben wir Bargeld ab, bekommen wir zwar kein Cashback, aber haben Meilen gesammelt. Wir haben also Meilen für das Geld bekommen, welches wir jetzt abheben.

Wieder ein klarer Pluspunkt für die Karte!

Problemkind Sparkasse – Mit Revolut funktioniert es

Der Bezug von Bargeld ist gebührenfrei. Das Abheben am Automaten geht ganz einfach und schnell. Auch dabei haben wir keinerlei Probleme festgestellt. Sofort beim Abheben, erhalten wir wieder eine Nachricht aufs Handy, dass wir Bargeld abgehoben haben. Eine schöne Funktion ist, dass wir auch den Beleg fotografieren und gleich anheften können.
Der kostenfreie Bezug von Bargeld am Automaten funktioniert einwandfrei und ohne Probleme. Die Auszahlung erfolgt binnen weniger Sekunden. Sogar bei den Sparkassen lief alles reibungslos. Mit der kostenlosen DKB VISA Card gibt es bei den Sparkassen hin und wieder Probleme beim Abheben. Mit der Revolut Kreditkarte nicht!

Bisher konnten wir nur positives über die Revolut Kreditkarte berichten. Sowohl alle bargeldlosen Zahlungen als auch das Abheben von Bargeld funktionierten anstandslos und gebührenfrei.

Lässt sich Revolut als herkömmliches Girokonto verwenden, sodass wir Lastschriften abbuchen lassen könnt?

Schnelle Antwort: Ja! Und das ist eine wirklich tolle Funktion. Lastschriften können vom Revolut Konto eingezogen werden. Wir haben eine IBAN-Nummer. Aus Großbritannien. Macht aber nichts, denn dank SEPA funktioniert auch das ohne Gebühren!

Das funktioniert, wir haben es mit der Privathaftpflichtversicherung von AXA getestet und die IBAN unseres Revolut Kontos angegeben. So können wir unseren Versicherungsbeitrag vom Revolut Konto abbuchen lassen. Da das Konto über die Miles and More Kreditkarte aufgeladen wird, erhalten wir auch für jede Abbuchung Prämienmeilen im Lufthansa Vielfliegerprogramm gutgeschrieben. Das ist wirklich cool, so können wir nicht nur mit Daueraufträgen für Miete und Strom Meilen sammeln, sondern auch Abbuchungen vornehmen lassen. Was wäre beispielsweise mit der Abbuchung der Kreditkartenrechnung von American Express? Oder die jährliche Autoversicherung oder Telefon und Internet? Es ist einfach eine nützliche Funktion. Für SEPA-Abbuchungen bekommen wir allerdings kein Cashback. Macht nix, die Meilen sind viel mehr wert. Nächster Pluspunkt für die Karte!

Wie funktioniert das Aufladen des Revolut Kontos?

Die Miles and More Kreditkarte haben wir als Zahlungsmittel hinterlegt. So können wir mit einem Knopfdruck die Aufladung durchführen. Zur Vereinfachung konnten wir die Kreditkarte abfotografieren, damit sind alle wichtigen Daten hinterlegt. Lediglich die CVC-Nummer mussten wir noch von Hand eingeben. Das Aufladen geht schnell und unkompliziert. Es gibt aber einen kleinen Haken, der streng genommen kein großer Mangel ist, sondern lediglich ein wenig umständlich.
Ein wenig hinderlich ist tatsächlich, das Hinzufügen einer neuen Kreditkarte. Sobald ihr diese Karte validieren müsst und das Smartphone auch für das Kartenkonto benutzt, ist es ein wenig umständlich ein und dasselbe Smartphone für die Transaktion über Revolut zu benutzen und gleichzeitig zur Validierung der zu hinterlegenden Kreditkarte. Von daher lautet die Empfehlung eine App auf dem Tablet zu öffnen und die andere separat im Smartphone. Wenn man das so macht, geht es leichter!

Eintauschen von Euro in Fremdwährung über die Revolut App

Der Tausch von Euro in USD und NOK funktionierte problemlos. Der Umtausch ist an Werktagen gebührenfrei möglich. An einem Samstag oder Sonntag kostet es Geld. Wir sind die Falle getappt und hatten an einem Samstag 16 Euro in knapp 160 NOK getauscht. wir brauchten das Geld für den Bus vom Flughafen zum Hotel. Die Gebühren waren mit 1,70 Euro ziemlich hoch. Allerdings war der Wechsel unter der Woche tatsächlich gebührenfrei. Auch den Tausch von Euro in USD unter der Woche war gebührenfrei, schnell und einfach! Funktionierte an einem Wochentag auch in Norwegen. Diese Funktion gibt uns die Möglichkeit, indirekt über die Miles and More Kreditkarte zu zahlen und damit Fremdwährungsgebühren zu umgehen!

 

 

Bisher zeigt sich die Revolut Metall Karte als treuer Reisebegleiter.

Eintausch in Kryptowährungen

Das Thema Kryptowährungen ist sicher nicht ganz einfach, wenn auch undurchsichtig und oft nicht nachvollziehbar. Da wir selber keine Ahnung von der Thematik Kryptowährungen haben, dies aber als Funktion in der Revolut App angeboten wird, haben wir uns entschlossen, auch das mal zu testen. Bitcoin und Co. stehen ab der Revolut Premium Variante zur Verfügung.

Wir setzen lediglich 5 Euro ein, da Kryptowährungen nicht kalkulierbar sind und wir keine Ahnung von der Materie haben. Die Schwankungen sind relativ hoch, sodass es mit einem gewissen Risiko verbunden ist, das Geld in Kryptowährung einzutauschen. Allerdings, wir wollen auch die Funktion testen und beschließen, 5 Euro in Bitcoins einzutauschen. Das tun wir, indem wir einfach auf Kryptowährunen klicken und auf Geld wechseln. Somit haben wir 5 Euro in Bitcoin umgetauscht. Der Umrechnungskurs, wahrscheinlich kommt daher die Bezeichnung für die Währung, ist ebenso sehr mysteriös und kryptisch, sodass wir nur 0,0068 Bitcoin gekauft haben. Unter solchen Zahlen kann man sich letzten Endes überhaupt nichts vorstellen. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass in der App auch der Kontostand in Euro angezeigt wird. Es wird tatsächlich immer wieder umgerechnet und aktuell der Kurs angezeigt. Damit können wir in der App den Kurs beobachten.

 

 

Uns fallen die starken Kursschwankungen innerhalb von Minuten auf, in der App wird das dann visualisiert. Schön ist eine Funktion, die sich Auto-Umtausch nennt. Dort können wir auswählen, bei welchem Betrag die Bitcoin wieder in Euro zurück getauscht werden sollen.

Versicherung und Loungezugang

Die Revolut Reiseversicherungen konnten wir bisher nicht ausprobieren. Unsere Flugzeuge flogen nach Plan, Verspätung gab es keine. Gesund und Munter? Klar. Also, Gott sei Dank war das Thema Versicherungen noch nicht relevant. Welche Versicherungen die Revolut Mastercard aus Metall beinhaltet, könnt Ihr aber hier nachlesen. Auch was das Thema Loungezugang angeht.

Ungeahnte Möglichkeiten zum Meilen sammeln mit der Revolut Kreditkarte aus Metall

Nicht auszudenken, was alles möglich ist. Da wir eine IBAN Nummer haben und das Revolut Konto über die Miles and More Kreditkarte aufladen, geht dann sicher auch folgendes: Die Targobank bspw. bietet einen Kredit mit Ratenpause an. Sollte es mal einmal eng werden, liese sich damit sogar eine Rate aussetzen. Die monatlichen Kreditraten können vom Revolut Konto eingezogen werden und bringen Vielfliegermeilen. Getestet haben wir das nicht, aber wir sehen auch keinen Grund der dagegen spricht. Schließlich laden wir das Revolut Konto von der Kreditkarte auf, die von unserem Gehaltskonto abgerechnet wird.

Fazit zur Revolut Kreditkarte aus Metall

Die Revolut Mastercard aus Metall ist keine echte Kreditkarte, denn sie bietet keinen Kreditrahmen an. Das soll aber bald kommen, so kommuniziert es der Finetechanbieter. Allerdings sind die sonstigen Funktionen für Meilensammler ideal. Die Karte hat uns zu keinem Zeitpunkt im Stich gelassen. Die Sicherheitseinstellungen funktionieren schnell und zuverlässig. Ebenso ist der Bezug von Bargeld eine feine Sache, denn es gibt keine andere Möglichkeit, mit Bargeld Meilen zu sammeln. Der gebührenfreie Einsatz im In- und Ausland ist ein großer Pluspunkt. Auch das kostenlose Abheben von Bargeld in allen Währungen ist ein echter Gewinn. Positiv an der Reiseversicherung ist, dass diese ohne Karteneinsatz greift!

Die Revolut Metallkarte glänzt auf der Reise in vielen Punkten. Nicht nur wegen der Farbe!

Eine Kleine Anleitung, wie Ihr Revolut und Miles and More nutzt, haben wir hier für Euch erstellt…

 

Erfahrungsbericht und Praxistest – Revolut Kreditkarte aus Metall
Markiert in: