Amazon Visa

Die Amazon Visa Card springt uns ins Auge, wenn wir das Internet aufmachen oder uns bei Amazon umschauen. Doch wir stellen uns die Frage, ob die Amazon Visa Card eine lohnenswerte Kreditkarte ist und welche Vorteile uns die Visa bringt.

Startgutschrift in Höhe von 40 Euro für die erste Beantragung

Wer eine Kreditkarte beantragt, kann sich über ein Willkommensgeschenk freuen. Bei der Amazon Visa Card bekommt ihr für die Beantragung 40 Euro als Startgutschrift geschenkt. Die Willkommensgutschrift erhaltet ihr, wenn ihr die VISA Card beantragt habt und dann bei Amazon einkauft. Dabei ist es egal ob Ihr bei Amazon selbst oder bei den Marktplatz- oder Verkaufspartnern bestellt. Wichtig ist, dass Ihr über die Plattform Amazon einkauft. Das bedeutet:

Einfach mal bei Amazon einkaufen und gut ist.

Auf der Kartenabrechnung seht ihr später eine Gutschrift in Höhe von 40 Euro, die Eure Rechnung reduziert.

Vorteile der Amazon Visa

  • Berechtigte Prime-Mitglieder erhalten bis zu 3% zurück
  • 0,5% auf Einkäufe außerhalb von Amazon.de zurück
  • Bonuspunkte einlösbar für Millionen von Produkten bei Amazon.de
  • 0 € Jahreskartenpreis für berechtigte Prime-Mitglieder
  • attraktive Startgutschrift für den Erstantrag
  • Kostenfreie Partnerkarte für Amazon.de Prime Karteninhaber
  • Bequeme Teilzahlung möglich
  • Kundenservice rund um die Uhr erreichbar

Jetzt die Amazon Kreditkarte beantragen


Mit der Amazon Visa Bonuspunkte sammeln

Eine Co-Branding Kreditkarte bringt natürlich Vorteile bei dem entsprechenden Partner. So ist die Amazon Visa Card für Amazon gemacht. Natürlich lässt sich diese Karte weltweit und überall einsetzen, allerdings erhaltet Ihr die geldwerten Vorteile bei Amazon selbst. Jedes Mal wenn ihr die Karte verwendet, sammelt ihr für die Zahlung mit dem Plastikgeld Bonuspunkte. Dabei ist es egal ob ihr an der Tankstelle, im Restaurant oder auch im Hotel mit der Karte bezahlt. Ihr bekommt Bonuspunkte!

Als Inhaber der Karte seid Ihr automatisch im Bonusprogramm “ Einkaufen mit Punkten“ eingetragen. Ihr müsst selber nichts mehr tun.

Wie viel Bonuspunkte sammelt ihr mit der Amazon Kreditkarte?

Für jeden Umsatz, den Ihr mit der Karte außerhalb von Amazon tätigt, bekommt ihr für je 2 Euro einen Bonuspunkt gutgeschrieben. Kauft ihr bei Amazon selbst ein, dann erhaltet ihr ohne Prime-Mitgliedschaft 2 Bonuspunkte und als Prime-Mitglied 3 Bonuspunkte. Mit diesen Bonuspunkten, könnt ihr am Ende bezahlen. Deswegen nennt sich dieses Programm ja „Einkaufen mit Punkten„.

Was ist ein Bonuspunkt bei Amazon wert?

Nun ist sicher interessant zu wissen, was ein Amazon Bonunkt wert ist. Wie viel ein Amazon Bonuspunkte wert ist, hängt davon ab, ob Ihr einen Prime-Mitgliedschaft habt oder nicht. Seid ihr Kunde bei Amazon Prime, und kauft für 500 Euro ein, dann erhaltet ihr eine Gutschrift in Höhe von 1.500 Punkten auf das Amazonkonto. Als Prime-Mitglied erhaltet ihr 3 Punkte pro Euro, was bei 500 Euro insgesamt 1.500 Punkte macht. Ein Amazon Bonuspunkt könnt ihr gegen einen Cent eintauschen. Die gesammelten 1.500 Punkte wären am Ende ein Gutschein in Höhe von 15 Euro.

Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden

Bei der nächsten Bestellung könnt ihr euren Amazon-Gutschein in Höhe von 15 Euro zum Bezahlen einlösen. Dadurch reduziert sich der Betrag, den Ihr zahlen müsst. Wenn ihr relativ viel bei Amazon selbst bestellt, lohnt sich die Prime-Mitgliedschaft in Verbindung mit der Amazon Visa Karte für die Bezahlung. Letztenendes habt ihr bei Amazon Prime einen Cashbackwert in Höhe von 3 % der Einkaufssumme. Aber auch außerhalb, also auf Reisen und im normalen Leben, könnt ihr durch die Bonuspunkte ordentlich Cashback sammeln. Allerdings ist das Cashback nur bei Amazon einlösbar.

Ist mit der Amazon Visa eine Teilzahlung möglich?

Ja, den Kreditkartensaldo könnt ihr in monatlichen Raten begleichen. Allerdings ist das nicht sehr empfehlenswert, denn durch eine Ratenzahlung fallen immer Zinsen an. Immerhin ist die Möglichkeit des unkomplizierten Kredits durchaus reizvoll und kann in manchen Misere sehr willkommen sein. Die Mindestrate für die Begleichung des Kreditkartensaldos beträgt 5 % des monatlichen Gesamtrechnungsbetrages, allerdings mindestens 50 Euro. Der Zinssatz ist mit über 14 % relativ hoch.

Was kostet die Amazon Visa Card?

Die Amazon Visa Card gibt es in zwei Varianten. Einmal als Amazon Prime Visa und einmal als normale Amazon Visa Karte. Für beide Kreditkarten bekommt ihr einer Startgutschrift in Höhe von 40 Euro. Beide Karten sind im ersten Jahr kostenfrei. Es fällt keine Jahresgebühr an. Seid ihr bereits Amazon Prime-Mitglied, dann zahlt ihr auch weiterhin keinen Kartenpreis. Die jährliche Grundgebühr beträgt damit 0 Euro. Seid ihr nicht Prime-Mitglied, zahlt Ihr ab dem zweiten Jahr 19,99 Euro.

Das Schöne an der Amazon Kreditkarte ist, dass auch die Amazon Prime Partnerkarte dauerhaft gebührenfrei ist. Für die normale Amazon Visa Card wird eine Partnergebühr in Höhe von 9,99 Euro ab dem zweiten Jahr fällig.

Bei der ersten Beantragung der Kreditkarte könnt ihr zwischen verschiedenen Motiven auswählen. Die erste Auswahl ist kostenfrei. Möchtet ihr euer Motiv wechseln, werden dafür 2,99 Euro fällig. Schön ist auch die kostenlose Ersatzkarte und auch die Notfallkarte. Weder für den Versand der Notfallkarte, noch für die Ersatzkarte, wird eine Gebühr fällig.

Was kostet es mit der Amazon Visa Card Bargeld abzuheben?

Ja das ist eine gute Nachricht, denn ihr könnt Guthaben auf das Amazon Kreditkartenkonto überweisen. Die Rücküberweisung dieses Guthaben ist sogar gebührenfrei.

Das Thema Bargeld abheben mit Kreditkarte ist immer wieder interessant. Meistens sind die Gebühren relativ hoch. Es gibt allerdings Ausnahmen, wie die DKB VISA, mit der Ihr kostenlos Bargeld abheben könnt. Bei Amazon ist es etwas anders gelöst, allerdings gibt es auch hier einen großen Vorteil: sofern ihr die Amazon Visa Card mit Guthaben aufladet und Eure Bargeldabhebung vollständig aus diesem Guthaben tätigt, kostet es keinen Cent. Möchtet ihr Bargeld aus dem Verfügungsrahmen abheben, so wird dafür ein Entgelt in Höhe von 3 %, aber mindestens 7,50 Euro im Inland erhoben. Hebt ihr im Ausland ab, zahlt ihr ebenfalls 3% aber nur mindestens 5 Euro. Sofern ihr euch in einem Währungsraum befindet, in denen der Euro nicht das gesetzliche Zahlungsmittel ist, gibt es einen Währungsumrechnungsentgelt in Höhe von 1,75 %. Das gilt für die Zahlung und auch für die Bargeldabhebung.

Kann man die Amazon Visa Card im Guthaben führen?

Schön ist also, dass wir die Karte im Guthaben führen können und damit kostenlos Bargeld abheben dürfen. Das hat noch einen Vorteil, denn es fallen keine teuren Sollzinsen an. Ein Verschuldungsrisiko ist bei der Führung des Kartenkontos im Guthaben null.

Wie viel Bargeld könnt ihr mit der Kreditkarte abheben?

Um Bargeld abzuheben, habt ihr die Möglichkeit aus vorhandenem Guthaben den Automaten zu schröpfen. Dabei ist es möglich, das gesamte Guthaben pro Monat abzuheben, allerdings ist die Gesamtmenge auf täglich 10.000 Euro limitiert. Das dürfte allerdings ausreichend sein.

Ansonsten unterscheiden sich die Grenzen des für Vollzahler und Teilzahler. Als Vollzahler begleicht ihr Euren Kreditkartensaldo jeden Monat in voller Höhe. Deswegen dürft ihr im Inland pro Monat 1.000 Euro abheben und im Ausland 2.000 Euro. Befindet ihr Euch als Teilzahler im Inland, hebt Ihr pro Monat 200 Euro am Automaten ab und im Ausland 1.000 Euro.

Gibt es Versicherungen für die Amazon Visa Card?

Leider gibt es die Amazon Visa Card nicht mit Versicherungen. Das ist ein echtes Manko. Ihr bekomme keine Reiseversicherung. Allerdings habt ihr den Vorteil, eine Erstattung des Reisepreises in Höhe von 6 % zu bekommen, wenn ihr über das Partnerportal der UrlaubsPlus GmbH bucht. Das ist nicht schlecht: bucht Ihr die Reise über das Reiseportal und zahlt mit der Amazon Visa Card, dann erhaltet ihr Cashback in Höhe von 6 %, nach der Reise.

Für wen lohnt sich die Amazon Visa Card?

Die Amazon Visa Card ist freilich keine Reisekreditkarte. Das liegt zum einen daran, dass für Zahlungen, die nicht auf Euro lauten, ein Währungsumrechnungentgelt anfällt, zum anderen an den fehlenden Reiseversicherungen, wie beispielsweise einer Auslandsreisekrankenversicherung. Allerdings kann sich die Amazon Visa Card lohnen, wenn ihr gern bei Amazon einkauft und eure gesammelten Punkte dort auch einlösen möchtet. Weiterhin ist die Karte für all diejenigen interessant, die tatsächlich viel bei Amazon einkaufen und damit hohe Umsätze generieren. Mit diesen Umsätzen erzeugt Ihr viele Punkte und könnt dann wiederrum bei Amazon shoppen. “ Einkaufen mit Punkten“!

Kauf Ihr beispielsweise oft für Freunde oder Familie ein, dann lohnt es sich, über die Amazon Visa Card nachzudenken. Verbunden mit der Prime-Mitgliedschaft habt ihr noch weitere Vorteile.

Die Amazon Kreditkarte lohnt sich also nicht für jeden, kann aber eine ideale Zweitkreditkarte sein.

Hier die Amazon Visa beantragen

Lohnt sich die Amazon Visa Card? – Punkte sammeln und gratis shoppen