Auf Reisen Sparen

Die Urlaubskasse füllen

Auf Reisen Sparen

Der Grand Canyon – riesige Schluchten im Indianerland

Von Flagstaff nach Norden gelang Ihr automatisch zum Grand Canyon. Der Grand Canyon ist kein Gebirge, sondern eine Gegend sehr vieler Schluchten. Das heißt folgendes: wenn Ihr unten seid, schaut Ihr noch weiter runter. „Unten“ ist nicht ganz wörtlich zu nehmen, denn unten liegt immer noch über dem Meeresspiegel.

Die Sicht ist bei gutem Wetter einfach beeindruckend, die Adler fliegen und das rötliche Gestein hat eine tolle Wirkung. Hier bekommt der Begriff „Freiheit“ eine deutliche Note. Im Sommer ist es richtig heiß, im Winter liegt Schnee. In den Schluchten selbst ist es insbesondere im Sommer deutlich wärmer. Die Entstehung der Schluchten und die gewaltige Ausdehnung möchte ich hier nicht beschreiben, denn dahinter verbirgt sich vielmehr, als für die Touristen sichtbar ist.

 

Grand Canyon, South Rim
Der Grand Canyon im Süden

In den Grand Canyon habt Ihr zwei Zufahrten zur Auswahl: North Rim und South Rim. Gleichzeitig sind die gewaltigen Schluchten für den Beinamen Arizonas verantwortlich: „The Grand Canyon State“.

Wenn Ihr den Grand Canyon sehen möchtet, dann könnt Ihr in Flagstaff übernachten. Zwar gibt es deutlich näher Hotels, diese sind aber sehr teuer. In Flagstaff sind die Übernachtungspreise geringer.

 

Grand Canyon Schnee
Grand Canyon im Winter mit Schnee

Die Aussichtsplattform Grand Canyon Skywalk ist seit 2007 frei zugänglich. Ihr müsst lediglich einen Filzschutz über die Schuhe ziehen, damit der Glasboden nicht zerkratzt.

Hier könnt Ihr günstige Flüge nach Arizona finden!